Marsuret

Zwischen den beiden Weltkriegen erwarb der Großvater des heutigen Besitzers, Agostino Marsura, einen Weinberg und fing mit dem Verkauf von Schaumweinen, den er in natürlicher Flaschengärung erzeugte. Mit der Zeit wurde das Weingut immer größer. Die Leitung des Gutes übernahm Giovanni, der versuchte sich vom abzeichnenden Massengeschäft namens „Prosecco“ durch die Produktion hochwertiger Produkte abzugrenzen. 1980 stiegen die Söhne von Giovanni, Ermes und Walter, langsam mit in den Betrieb. Mit der neuen Generation kamen hauptsächlich Innovationen im Keller. Dadurch wurde die Azienda Agricola Marsuret in den letzten Jahren immer wieder international ausgezeichnet.