Armand Rousseau

Das Burgund verdankt seinen Mythos begnadeten Persönlichkeiten wie Charles Rousseau, einer äußerst sympathischen lebenden Winzerlegende, die seit 1959 mit unglaublicher Konstanz langlebige, konzentrierte und überwältigend aromatische Weine vinifiziert. Heute wird Charles’ Werk von seinem Sohn Eric in gleich authentischem Stil fortgesetzt. Die Pinot Noirs der Domaine Rousseau bleiben daher, was sie stets waren: klassisch-traditionelle Burgunder, konzentriert und komplex, aber gleichzeitig ungemein elegant und finessenreich. Diese legendäre, weltweit gerühmte Domaine kann heute daher gar als Synonym für die besten Gevrey-Chambertin angesehen werden.